Wann ist die Katze ausgewachsen?

Viele Katzenhalter fragen sich, wann ihre Katze eigentlich ausgewachsen ist. Da es bei manchen Katzenrassen noch etwas länger dauert und diverse Faktoren die Wachstumsphase beeinflussen, lässt sich diese Frage nicht pauschal beantworten. Wir erklären dir, auf welche Faktoren es ankommt und was sich generell feststellen lässt, wann eine Katze ausgewachsen ist.

Graues Kitten liegt auf Bett

Faktoren, die das Wachstum der Katze beeinflussen

  • Rasse
  • Geschlecht
  • Genetik
  • Umwelteinflüsse

Die Katzenrasse ist vor allem entscheidend. Je größer die Stubentiger sind, desto länger dauert auch die Wachstumsphase. Vor allem große Katzen wie die Maine Coon oder die Norwegische Waldkatze benötigen 3 bis 4 Jahre, um vollständig ausgewachsen zu sein. Hingegen sind kleinere Rassen deutlich früher ausgewachsen.

Außerdem benötigen Kater etwas mehr Zeit als die weiblichen Artgenossen, da sie größer und schwerer werden als Katzen. Neben den Genen spielen auch die Ernährung und die Umgebung für ein gesundes Wachstum eine wichtige Rolle. Insgesamt bringen Katzen mit etwa 24 Wochen, je nach Rasse, bereits mehr als zwei Kilogramm auf die Waage.

Erste Lebenswoche deines Kätzchens

Die ersten Monate im Leben eines Kätzchens sind entscheidend, da es die Welt um sich herum kennenlernt und zu einer gesunden erwachsenen Katze heranwachsen soll. Wenn du verstehst, worauf es in diesen Phasen ankommt, kannst du dein Bestes tun, um ihm das zu geben, was es braucht.

Sobald dein Kätzchen geboren ist, fängt es an zu saugen – in den ersten 3 Lebenstagen entwickelt jedes Kätzchen eine Vorliebe für eine bestimmte Zitze, an der es von der Mutter gesäugt wird. Diese bleibt während der gesamten Zeit, in der es gesäugt wird, die bevorzugte. Das Säugen in den frühen Tagen ist sehr wichtig, da Kätzchen die Vormilch (sog. Kolostrum) aufnehmen, eine besondere Milch, die dem Kätzchen beim Aufbau des Immunschutzes hilft.

Mit 5 Tagen öffnet es die Augen und nach etwa 1 Woche fällt die Nabelschnur ab. Es legt täglich zwischen 10 g und 30 g an Gewicht zu. Daher ist es wichtig, es täglich zu wiegen und das Verhalten seiner Mutter zu beobachten, falls diese es am Säugen hindert.

Zweite Lebenswoche deines Kätzchens

Dein Kätzchen wird bis dahin seine ersten Versuche unternommen haben, sich auf den Beinchen zu halten, aber auch 90 % seiner Zeit mit Schlafen verbringen, da sein Körper schnell wächst. Seine ersten Milchzähne werden durchkommen – 26 an der Zahl – und diese werden erst ab einem Alter von etwa 5 bis 7 Monaten durch erwachsene Zähne ersetzt.

Dein Kätzchen ist 4 Wochen alt

Wenn deine Mieze bereits 4 Wochen alt ist, spielt sie aktiv und läuft herum. Sie fängt ebenso an, Kontakt zu ihren Geschwistern zu knüpfen. Das Kitten wird anfangen, Interesse am festen Futter seiner Mutter zu zeigen, sodass du beginnen kannst, seine Ernährung umzustellen. Dies sollte schrittweise mit einer angefeuchteten Trockenfutterkrokette erfolgen, die entweder in heißem Wasser oder in Milch eingelegt wurde, damit sie leichter gekaut und verdaut werden kann.

Dein Kätzchen ist 8 Wochen alt

Im Alter von 2 Monaten ist es normal, dass die Kätzchen nicht mehr bei der Mutter saugen, sondern ihren Bedarf überwiegend über das Beifutter decken. Du kannst deiner Mieze energiereiche Nahrung geben, die die richtige Konsistenz und Größe aufweist. Gehe dabei Schritt für Schritt vor, um die Verdauung nicht zu überfordern. Du solltest auch auch mit deinem Tierarzt über Impfungen sprechen.

Dein Kätzchen ist 12 Wochen alt

Dein Kleines wird jetzt sehr schnell wachsen. Obwohl sein Energiebedarf gesunken ist, benötigt es immer noch dreimal so viel Energie wie eine ausgewachsene Katze. Denn es beginnt die intensivste Gewichtszunahmeperiode mit 4 bis 5 Monaten, in der es um 100 g pro Woche zunehmen wird. Seine Schlafgewohnheiten ähneln eher denen einer ausgewachsenen Katze, zwischen 13 und 16 Stunden pro Tag. Außerdem ist das Kätzchen vollständig sozialisiert, sodass es mit dem Rest des Wurfs und dir spielen kann.

Nach 12 bis 15 Monaten wird dein Kätzchen eine ausgewachsene Katze und erreicht seine volle Größe. Am besten informierst du dich über die verschiedenen frühen Entwicklungsstadien mit ihren spezifischen Bedürfnissen. Dann bist du gut vorbereitet. Gerade im Lebenshalbjahr entwickeln sich Katzen sehr, sehr schnell. In der Folgezeit verlangsamt sich das Wachstum. Die Frage “Wann sind Katzen ausgewachsen?” hat übrigens nichts mit der Geschlechtsreife zu tun. Diese tritt meist bereits im 6. bis 8. Lebensmonat ein.

Hast du selbst ein frisch geborenes Kätzchen? Erzähle uns hier in einem Kommentar davon.

Du suchst noch nach einfachen Rezepten für Katzenleckerlis? Dann haben wir für dich ein tolles. Wenn du dich bei uns registriert hast, erhältst du direkt das Dokument zum Download.