Tipps für gesunde Bewegung deiner Katze

Braun gestreifte Katze streckt sich lang

Es wird nun deutlich kühler. Die meisten Katzen wollen sich gerne in der warmen Wohnung zurückziehen. Je kälter es wird, desto weniger wollen Katzen ihr gemütliches Zuhause verlassen. Mit diesen Tipps kannst du deine Katze trotzdem zum Bewegen animieren.

Sorge für Spielmöglichkeiten zuhause

Denke an ausreichende Auslastung für deine Katze. Je langweiliger es draußen wird, desto spannender kann es in der gemütlichen Wohnung werden. Möglichkeiten zum Klettern oder gemeinsame Spiele sind gut geeignet, um Bewegung und Intelligenz der Katze zu fördern. Du kannst zum Beispiel eine Katzenangel oder ein Socken-Spielzeug selbst machen. Alles, was raschelt, passt als potenzielles Beutetier. Bei Jagderfolg kannst du deine Katze mit einem Leckerli belohnen.

Nutze Gegenstände aus der Natur zum Spielen

Du kannst gerne frisches Herbstlaub verwenden, um für Abwechslung beim Spielen zu sorgen. In einem Karton bietet es Katzen lustige Geräusche und neue Geruchseindrücke. Aus Kastanien, Moos und Laub kann auch ein Naturpfad hergestellt werden, den deine Katze ausprobieren kann.

Richte einen Beobachterposten im Garten ein

Für Freigänger kannst du draußen im Garten einen trockenen Beobachtungsposten anlegen. Ein aufrecht stehender Baumstumpf eignet sich gut als erhöhter Beobachtungsplatz. Am besten stellst du ihn auf der Terrasse auf. Auch am Fenster kannst du einen einrichten.

Du suchst noch nach einfachen Rezepten für Katzenleckerlis? Dann haben wir für dich ein tolles. Wenn du dich bei uns registriert hast, erhältst du direkt das Dokument zum Download.

Diese Artikel können dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar