Rasseportrait: Sphynx Katze


Eine Sphynx Katze fällt sofort auf. Denn diese Katzenrasse besitzt kein Fell und bewegt sich grazil durch die Gegend. Was du schon immer über diese anhängliche Katze wissen wolltest, erfährst du hier.

Graue Sphynx Katze auf Holzstuhl

Allgemeines zur Sphynx Katze

Das besondere Aussehen der Sphynx geht auf eine Mutation des Katzenbabys einer Hauskatze zurück. Angeblich hielten sich schon die frühen Azteken haarlose Katzen. Die heutigen Sphynx Katzen stammen jedoch aus Kanada. 1971 wurde die Sphynx als Katzenrasse offiziell anerkannt. Bis heute wird sie überall auf der Welt gezüchtet.

In Deutschland herrschen jedoch sehr strenge Bestimmungen: Da hier die Qualzucht verboten ist, muss eine gezüchtete Sphynx besonderen Kriterien entsprechen. Fehlen beispielsweise die Schnurrbarthaare, wird in Deutschland bereits von einer Qualzucht ausgegangen. Denn diese sind ein wesentliches Sinnesorgan des Tieres, dessen es nur durch die Zucht beraubt wird.

Aussehen der Sphynx Katze

  • Größe: Schulterhöhe bis zu 40 cm
  • Gewicht: 3,5 – 7 kg bei Kater und Katzen
  • Fell: Haarlos, nur leichter Flaum auf dem gesamten Körper
  • Fellfarben: Alle Farben
  • Mittellange Beine, schlanker Schwanz, große spitze Ohren

Charakter und Eigenschaften der Sphynx Katze

Die Sphynx ist eine der liebevollsten Katzenrassen. Sie liebt ihren Menschen abgöttisch und kann extrem anhänglich werden. Manchmal weiß sie dabei nicht, wo ihre Grenzen liegen, und kann sehr frech werden. Weitere Eigenschaften sind:

  • Freundlich
  • Liebevoll
  • Intelligent
  • Verschmust
  • Gesellig

Erziehung und Haltung der Sphynx Katze

Die Sphynx Katze ist eine Hauskatze, die am besten für die Wohnung geeignet ist. Denn im Freien kann sich die Sphynx Katze einen Sonnenbrand holen, wenn sie zu lange der Sonne ausgesetzt ist. Vollkommen gesunde Tiere fühlen sich aber auch bei einem Spaziergang im Garten wohl. Im Sommer solltest du sie allerdings mit Sonnencreme einreiben.

Die Katze fühlt sich sehr warm an, denn durch die teilweise fehlende Isolierung des Fells spürst du direkt ihre Körpertemperatur von 38,3 bis 39,0 °C. Sollten der Katze Tast- oder Schnurrhaare fehlen, kann sie sogar in ihrer Orientierungsfähigkeit behindert sein. Da sie die Wärme liebt, solltest du ihr ein sonniges Plätzchen bieten, zum Beispiel eine Fensterbank. Auch eine Wärmelampe hilft ihr, gerade im Winter. Kalte Zugluft oder stark klimatisierte Räume sind nichts für die Sphynx Katze, da sie schnell krank werden kann. Insgesamt lässt sich die Sphynx gut erziehen.

Pflege und Ernährung der Sphynx Katze

Einige Sphynx Katzen verfügen über eine geringe Fettschicht und sind kaum gegenüber Hitze und Kälte isoliert. Diese Katzen können sich also sehr leicht erkälten oder überhitzen. Außerdem sind sie anfälliger gegenüber Sonnenbrand und in der Folge Hautkrebs.

Durch das fehlende Fell und die somit fehlende Isolierung hat die Katze einen höheren Energiebedarf. Das musst du bei der Ernährung berücksichtigen. Generell sind gesunde Katzen problemlose Kostgänger. Sphynx werden bis zu 18 Jahre alt.

Hast du eine Sphynx Katze? Erzähle uns doch gerne hier in einem Kommentar von deiner Katze.

Du suchst noch nach einfachen Rezepten für Katzenleckerlis? Dann haben wir für dich ein tolles. Wenn du dich bei uns registriert hast, erhältst du direkt das Dokument zum Download.