Rasseportrait: Perserkatze

Die Perserkatze ist mit ihrem flauschigen Fell, den großen Augen und der liebenswerten Art eine der beliebtesten Katzenrassen weltweit. Häufig ist sie als Diva unter den Katzen bekannt. Jedoch wird ihr diese Bezeichnung durch ihre freundliche, ausgeglichene Art nicht gerecht. Hier erfährst du alles, was du schon immer über die Perserkatze wissen wolltest.

Weiße Perserkatze liegt im Bett

Allgemeines zur Perserkatze

Obwohl die Geschichte der persischen Rasse größtenteils unbekannt ist, wissen wir, dass sie schon seit Jahrhunderten existiert. Dadurch gilt die Perserkatze als eine der ältesten Katzenrassen überhaupt. Die genaue Herkunft wird wahrscheinlich nie bekannt sein. Berichten zufolge erzählte bereits im Jahre 1620 ein italienischer Reisender von einer wunderschönen Langhaarkatze in dem damaligen Persien (dem heutigen Iran). Von dort gelangte sie erstmals im 17. Jahrhundert nach Europa. Lange Zeit galt die Perserkatze als Luxusgut und gehörte besonders den Reichen. Mittlerweile hat sie dieses Statussymbol verloren und ist in vielen Haushalten vorhanden.

Aussehen der Perserkatze

  • Größe: Körperlänge zwischen 40 und 60 cm möglich
  • Gewicht: Katze 2,5 – 6 kg; Kater bis 7 kg
  • Fell: Üppig, sehr lang, Deckhaare bis 15 cm; viel Unterwolle, Halskrause von der Schulter bis zur Brust, buschiger Schwanz; Fellfarbe: alle Farben sind möglich
  • Pfoten mit Haarbüscheln
  • Breite Brust und Schultern auf kurzen, stämmigen Beinen
  • Runder, flacher Kopf und sehr breiter Schädel
  • Kleine, abgerundete und weit auseinanderstehende Ohren 
  • Kurze Stupsnase

Charakter und Eigenschaften der Perserkatze

Die Perserkatze ist eine überaus gelassene und gemütliche Katzenrasse. Ihr ausgeglichenes Wesen macht sie zu einem wunderbaren Haustier für jedermann. Besonders für Kuschelliebhaber ist sie gut geeignet, da sie das Schmusen besonders liebt. Weil sie gerne mit Kindern zusammenlebt, gilt sie außerdem als ideale Familienkatze. Auch mit Hunden und anderen Katzen als Mitbewohnern hat sie kein Problem. Gegenüber Fremden verhält sie sich häufig vorsichtig und zurückhaltend. Weitere Eigenschaften sind dabei:

  • Ruhig 
  • Freundlich 
  • Ausgeglichen
  • Gemütlich
  • Unkompliziert
  • Intelligent

Erziehung und Haltung der Perserkatze

Die Perserkatze hat einen eher mäßig ausgeprägten Freiheitsdrang. Auch durch ihr ruhiges, ausgeglichenes Wesen, gilt sie als ideale Wohnungskatze. Trotzdem braucht sie in der Wohnung genügend Platz und Beschäftigungsmöglichkeiten. Dabei freut sie sich besonders über einen weiteren Mitbewohner, um einen perfekten Kuschel- und Spielpartner zu haben. Wenn du also mal länger weg bist, fühlt sie sich nicht einsam und wird abgelenkt. Achte dabei darauf, dass der Katzenfreund nicht zu lebhaft ist. Beispielsweise ist eine Bengalkatze kein guter Partner für die Perserkatze.

Pflege und Ernährung der Perserkatze

Wenn du eines bei einer Perserkatze auf jeden Fall unbedingt haben musst, dann ist es Spaß an der Fellpflege. Hier braucht sie aufgrund ihres üppigen, langen Fells besonders viel Unterstützung. Sie zählt dadurch zu den pflegeintensivsten Rassen. Das dichte Fell muss täglich bis zu 20 Minuten gekämmt werden, damit Fell und Unterwolle nicht verfilzen. In manchen Fällen benötigt die Perserkatze zusätzlich Hilfe bei der Reinigung ihres Augenbereiches. Da sie wegen ihrer extrem flachen Nase neben Atemproblemen unter tränenden Augen leidet, ist dies vonnöten. Säubere dazu einfach mit einem feuchten Tuch ihre Augen.

Damit das Fell seine seidige Struktur beibehält, solltest du auf eine ausgewogene Ernährung achten. Durch ihr relativ plattes Gesicht kann es sein, dass die Perserkatze Schwierigkeiten beim Fressen von Futter mit großen Fleischstückchen hat. Falls das der Fall ist, solltest du auf Katzenfutter mit breiiger Konsistenz ausweichen.

Hast du eine Perserkatze? Wir würden gerne mehr über dein Tier wissen. Erzähle es uns in einem Kommentar.

Du suchst noch nach einfachen Rezepten für Katzenleckerlis? Dann haben wir für dich ein tolles. Wenn du dich bei uns registriert hast, erhältst du direkt das Dokument zum Download.