Neue Katze eingewöhnen – Der Balou-Blog


Endlich ist es soweit – wir bekommen unsere erste Katze. Begleite uns und bekomme Einblick in die Themen Vorbereitung, erste Tierarztbesuche und noch vieles mehr. Erzählt von unserem neuen Familienmitglied Balou.

Grauer BKH Kater

Aller Anfang ist schwer

Hallo, ich bin Balou

Nicht Balou der Bär, aber mindestens genauso kuschelig. Ich bin eine Britisch Kurzhaarkatze, aber ich mach mir nicht so viel aus Titeln, außerdem war ich noch nie in England. Meine Fellfarbe nennt man Lilac, andere würden wohl einfach Grau sagen, und ich habe bernsteinfarbene Augen. Aber ich bin alles andere als eine graue Maus. Ich bin fast 1 Jahr alt, und ich trete die wohl größte Reise meines Lebens an – zu einer neuen Familie.

Die Vorüberlegungen

Dass meine neue Familie eine Katze aufnehmen wollte, war wohl schon länger klar. Wer kann es ihnen verdenken, wir heißen ja nicht umsonst Samtpfoten. Doch dann stellt sich erstmal die Frage – Woher?

Aus dem Tierheim, vom Tierschutz oder doch lieber vom Züchter? Die Sache mit dem Züchter war wohl direkt raus, mein neues Frauchen sagt, es gibt schon so viele Katzen auf der Welt, die noch ein schönes Zuhause suchen, da will sie ihnen erstmal ein besseres Leben ermöglichen. Also wollten sie eine Katze adoptieren. Nur die Sache mit dem Tierheim gestaltete sich in Zeiten von Covid-19 auch schwieriger als gedacht, weil die Tierheime bei uns oft geschlossen hatten und keine offenen Besichtigungen mehr möglich waren. Ich habe gehört, dass meine zukünftige Familie aus Zufall in der Lokalzeitung über eine Annonce des Tierschutzes stolperte. Angetan von dem Katerchen, welches wohl auf der Suche nach einem neuen Zuhause war, schrieben sie dorthin. Eine Antwort kam schnell, doch war leider nicht erfreulich. Da es sich um einen 3 Jahre altes Tier handelte, wollte man den Kater lieber an jemand anderen geben. Angeblich hätte meine neue Familie zukünftig nicht genügend Zeit für die Katze. Dazu muss ich sagen, dass meine neue Adoptivfamilie noch sehr jung ist, genauer gesagt Studierende. Die Frau vom Tierschutz lag somit richtig, dass die zukünftigen Jobs wahrscheinlich mehr Zeit erforderten, welche sie nicht zu Hause verbringen könnten. Doch das einfach vorauszusetzen in Zeiten von Homeoffice und Gleitzeit, als Fakt zu nehmen, dass man keine Zeit habe, war nicht nett. Wer kann schon in die Zukunft schauen? Ich jedenfalls nicht.

Obwohl ich sehe doch in der Zukunft Futter. Ich sehe mein Abendessen. Ich erzähl euch nächste Woche mehr… mhm, vielleicht wie ich zu meiner neuen Familie kam. Wir haben hier ja anscheinend sowas wie einen Blog. Haltet die Ohren steif, euer Balou

Hast du auch Erfahrungen mit einem neuen Haustier? Erzähle uns gerne davon hier in einem Kommentar.

Du suchst noch nach einfachen Rezepten für Katzenleckerlis? Dann haben wir für dich ein tolles. Wenn du dich bei uns registriert hast, erhältst du direkt das Dokument zum Download.