hundkatz.de Das Gesundheitsportal für Hunde & Katzen
Menü

Katzensteuer – Kommt die Abgabe doch?


Über eine Einführung einer Katzensteuer wird immer wieder mal in verschiedenen Gemeinden gesprochen. Was sind die Argumente der Verfechter? Und warum konnten sie sich bislang noch nicht durchsetzen? Lies alles über das Für und Wieder einer Katzensteuer hier.

2 Katzen getrennt durch einen Holzfuß

Katzensteuer: Argumente der Befürworter

In unregelmäßigen Abständen kommen immer mal wieder Gerüchte darüber auf, dass eine Katzensteuer eingeführt werden soll. Bislang ist eine nationale Einführung einer Katzensteuer jedoch immer wieder gescheitert. Es gibt nachvollziehbare Argumente für eine Besteuerung. Einige Pro-Argumente lauten:

  • Freigängerkatzen verursachen Dreck durch ihre Hinterlassenschaften an öffentlichen Orten und in fremden Gärten.
  • Die heimische Vogel- und Kleintierwelt wird durch die jagende Katze angegriffen. Folge ist ein Rückgang der Artenvielfalt.
  • Der Wert der Katze würde künftigen Katzenhaltern so bewusst, und die Gefahr, dass die Katze dann ausgesetzt würde, würde womöglich geringer.

Katzensteuer: Argumente der Gegner

Fast 13 Millionen Katzen halten die Deutschen im Vergleich zu 7,9 Millionen Hunden. Die zusätzlichen Steuereinnahmen durch eine Katzensteuer wären dementsprechend relativ hoch. Doch es hat Gründe, warum eine Katzensteuer bislang nie eingeführt wurde. Zahlreiche Contra-Argumente lauten:

  • Es gibt viele Katzen in Wohnungshaltung. Eine Besteuerung dieser Katzen hätte keine Grundlage.
  • Katzen sind reinliche Tiere, die ihre Hinterlassenschaften diskret in Büschen oder ähnlichen verbuddeln.
  • Durch eine Besteuerung von Katzen würden vermutlich mehr Katzen abgegeben werden.
  • Die Steuereinnahmen sind nicht zweckgebunden und kommen also nicht dem Tierschutz zugute.

Neben diesen Argumenten sind auch von Seiten der Politik Stimmen gegen eine Einführung einer Katzensteuer zu vernehmen.

  • Zu hoher Verwaltungsaufwand für die Städte und Gemeinden.
  • Fehlende Kontrolle, da viele Freigänger nur schwer auffindbar und zu identifizieren sind.

Wer seiner Katze mehr Schlaf- und Liegeplätze anbieten will, für den ist die Hängematte Swing von LucyBalu vielleicht etwas.

Katzensteuer: Gegensatz zur Hundesteuer

Viele Hundehalter fragen sich immer wieder, warum sie für ihren Hund Steuern bezahlen müssen, während Katzenhalter keine Abgaben zu leisten brauchen. Die Hundesteuer wurde in Deutschland zu Beginn des 19. Jahrhunderts eingeführt und konnte, je nach Ermessen der jeweiligen Gemeinde, von unterschiedlicher Höhe sein. Da Hunde zu dieser Zeit eher ein Luxusgut waren, richtete sich die Gebühr hauptsächlich an gut situierte Leute, die Hunde als Haustiere hielten. Katzenbesitzer dagegen hielten ihre Samtpfoten damals meist aus ganz praktischen Gründen, wie zur Beseitigung von Mäusen in der Scheune oder Kirche.

Heutzutage sind die Unterschiede in der Haltung der beiden Tierarten nicht mehr so deutlich. Trotzdem halten die meisten eine Einführung einer Katzensteuer für nicht zweckmäßig. Weiter noch sind viele eher für eine Abschaffung der Hundesteuer. Die Haltung von Katzen oder Hunden als Haustier ist für die meisten Halter eine enorme Bereicherung und keine Sachen, die man besteuern muss. Vorm Gesetz sieht das bislang jedoch anders aus.

Wer 1 oder 2 Tage unterwegs ist und keine Katzenbetreuung in dieser Zeit in Anspruch nehmen will, für den ist vielleicht der smarte Futterautomat mit App-Steuerung von PETKIT etwas.

Katzensteuer: Was ist mit einer Pferdesteuer?

Bei dem Thema Gleichbehandlung der Haustierhalter ist auch immer wieder die Diskussion um Einführung einer Pferdesteuer zu vernehmen. Eine Pferdesteuer wurde bisher in einigen wenigen Gemeinden in Hessen erhoben. Der Besitz von Reitpferden wird oft als Luxus gesehen. Schäden, die durch Pferde im Gelände verursacht werden, die Instandhaltung der Reitwege und die Verkotung der Wege werden als Pro-Argumente für eine Besteuerung genannt. Das Contra-Argument, dass Reiten eine sportliche Tätigkeit ist und demnach eine Pferdesteuer der Sportförderung als kommunaler Aufgabe widersprechen würde, wiegt jedoch meist stärker.

Wie stehst du zu einer Katzensteuer? Erzähle uns doch gerne hier in einem Kommentar von deinen Erfahrungen.

Du suchst noch nach einfachen Rezepten für Katzenleckerlis? Dann haben wir für dich ein tolles. Wenn du dich bei uns registriert hast, erhältst du direkt das Dokument zum Download.

0 Kommentare