Ist deine Katze erkältet? Das sind die Symptome

Mit den aktuell sinkenden Temperaturen steigt gleichzeitig das Risiko einer Erkältung. Dies betrifft natürlich nicht nur uns, sondern auch deine Katze. Wie du die herausfindest, ob deine Katze sich erkältet hat, erfährst du hier. 

Katze im Bett guckt in Kamera

So erkennst du mögliche Symptome einer Erkältung

Ob sich deine Katze eine Erkältung zugezogen hat, erkennt man an den Beschwerden, unter denen auch erkältete Menschen leiden. Die Symptome können entweder langsam und schleichend kommen, oder sehr plötzlich auftauchen und je nach Erkältung unterschiedlich stark ausgeprägt sein. Die Katze niest, das Näschen läuft und die Augen sind wässrig oder tränen ständig. Wenn die Atemwege gereizt sind, macht sich dies vor allem durch Husten und Heiserkeit bemerkbar.

Beobachte das Allgemeinwohl deiner Katze

Oft ist es vielen Katzen nicht anzusehen, wenn es ihnen nicht gut geht. Dies ist auf den Urinstinkt zurückzuführen, denn sobald ein Tier in der freien Natur Schwäche zeigt, ist es leichter angreifbar. Deshalb solltest du auch bei kleinen Veränderungen im Verhalten deiner Katze aufmerksam sein. Wenn sie lustloser als sonst, oft müde und abgeschlagen wirkt, ist dies häufig ein Anzeichen für eine Erkältung. Es kann sein, dass dazu noch der Appetit darunter leidet und das Katzenfutter erst gar nicht angerührt wird.

Hier die häufigsten Symptome im Überblick:

  • Laufende Nase
  • Tränende Augen
  • Heiserkeit
  • Atemgeräusche
  • Husten
  • Niesen
  • Fieber
  • Appetitlosigkeit
  • Müdigkeit

Du kannst deine Katze bei den typisch auftretenden Symptomen selbst behandeln, solange ein Besuch beim Tierarzt nicht notwendig ist.

War deine Katze schon mal erkältet? Erzähle uns doch gerne hier in einem Kommentar von deinen Erfahrungen.

Du suchst noch nach einfachen Rezepten für Katzenleckerlis? Dann haben wir für dich ein tolles. Wenn du dich bei uns registriert hast, erhältst du direkt das Dokument zum Download.