hundkatz.de Das Gesundheitsportal für Hunde & Katzen
Menü

Hundeschlittenrennen “Iditarod” diesmal auf kürzerer Strecke


In Alaska hat unter erschwerten Pandemie-Bedingungen am 06.03.2021 das längste Hundeschlittenrennen der Welt begonnen. Erfahre hier mehr dazu.

Iditarod: Der diesjährige Ablauf 

In diesem Jahr wird der Iditarod nicht wie sonst üblich von Anchorage, der größten Stadt des US-Bundesstaates, bis ins rund 1600 Kilometer entfernte Nome an der Beringsee führen. Stattdessen werden die 47 gemeldeten Gespanne auf etwa der Hälfte der Strecke umkehren und nach Anchorage zurückgleiten. Wegen der Corona-Pandemie werden die Teilnehmer nicht wie sonst in Dörfern entlang der Strecke an Wegmarken einchecken, sondern in Zelten außerhalb der Siedlungen übernachten. Außerdem würden alle Teilnehmer und ihre Teams mehrfach getestet, teilten die Veranstalter mit.

Die ersten teilnehmenden Vierbeiner erreichen ihr Ziel üblicherweise nach rund 9 Tagen. Statt rund 1600 Kilometer ist die Strecke in diesem Jahr nur etwa 1350 Kilometer lang.

Iditarod: Geschichte

Der Iditarod wurde 1973 gegründet und hat seinen Namen von einem Fluss und einem heute verlassenen Ort im Westen Alaskas. Das Rennen erinnert an eine Hundeschlitten-Expedition im Jahr 1925, bei der Impfstoff zur Bekämpfung eines Diphtherie-Ausbruchs nach Nome gebracht wurde. Auf dem Iditarod-Trail wurden im 20. Jahrhundert auch Waren und Post transportiert.

Iditarod: Gewinner im letzten Jahr

Schon 2020 hatte die Pandemie Auswirkungen auf das Rennen, denn der norwegische Gewinner Thomas Waerner hatte nach seinem Sieg Mitte März wegen Reisebeschränkungen bis Anfang Juni nicht in seine Heimat zurückkehren können. Er ist in diesem Jahr nicht erneut am Start.

Iditarod: Ist das Rennen hundefreundlich?

Das Rennen wurde von Tierschützern und anderen kritisiert, die sich Sorgen über Todesfälle und Verletzungen der Hunde machen. Diese Kritiker behaupten, dass in den ersten 3 Jahrzehnten des Rennens mindestens 114 Hunde starben. Aber kein Spitzenteam hat jemals einen Hund verloren, daher ist diese Behauptung unbegründet. Das Iditarod hat die obligatorischen Rastplätze, die Menge an Hundefutter an den Kontrollpunkten des Rennens und die Befugnisse der Renntierärzte und Beamten zum Schutz der Hunde erhöht.

Iditarod: Iditarod für Jugendliche

Das Junior Iditarod, das längste Rennen in Alaska für Teilnehmer unter 18 Jahren, ist eine Chance für junge Teilnehmer, eine ungewöhnliche Reihe von Fähigkeiten zu demonstrieren. Sie müssen wissen, wie man einen Schlitten lenkt, Überlebensausrüstung benutzt, dem eisigen Wind trotzt und Unterkühlungen vermeidet.

Außerdem müssen sie wissen, wie man die Strecke navigiert und was zu tun ist, wenn sie in einer Schneeverwehung stecken bleiben oder die Spur verschwindet. Sie müssen auch ihre Hunde gut kennen: Welcher mag lieber Fisch als Rindfleisch? Brauchen ihre Füße Stiefel oder ist das Wetter zu warm?

Iditarod: Lawinenhunde

Um für die Sicherheit aller in Alaska zu sorgen, gibt es zudem Lawinenhunde, auf welche in der Regel keine Hundesteuer gezahlt werden muss. Dank ihres Geruchssinns und ihrer langjährigen Ausbildung können ausgebildete Lawinensuchhunde Menschen auch unter einer bis zu 4 Meter breiten Schneeschicht riechen. Was der Lawinensuchhund leistet, kann auch die heutige Technik nicht ersetzen. Für die Rettungsarbeit sind mittelgroße Hunde mit einem Gewicht von ca. 20-45 kg am besten geeignet. Weitere Faktoren, die eine entscheidende Rolle spielen, sind:

  • Kälteverträglichkeit
  • Starkes Nervengerüst
  • Herausragende Spürnase
  • Hohe Orientierung an dem Menschen
  • Freude an der Arbeit

Ein dichtes Fell ist bei den kalten Temperaturen ein sehr großer Vorteil, ebenso wie starke Nerven, denn der Hund muss bei seiner Arbeit sehr konzentriert sein, auch wenn das Team angespannt ist. Darüber hinaus gibt es auch bei verschiedenen Hunderassen unterschiedlich ausgeprägte Geruchssinne.

Verfolgst du das Hundeschlittenrennen Iditarod? Erzähle uns hier in einem Kommentar davon.

Du suchst noch nach einfachen Rezepten für Hundeleckerlis? Dann haben wir für dich ein tolles. Wenn du dich bei uns registriert hast, erhältst du direkt das Dokument zum Download.

0 Kommentare