Gesunde Snacks für deine Katze


Es gibt im Handel eine Vielzahl an Snacks für deine Katze. Wenn es schnell gehen muss, geben Katzenhalter ihrem Tier oft abgepackte Sachen. Aber warum nicht gleich natürliche Lebensmittel verfüttern, die eine gesunde Alternative sind zu den oft mit Zusatzstoffen belasteten industriellen Snacks? Hier sind ein paar Vorschläge für dich und deinen Liebling.

Verschiedene bunte Germüsesorten in Schalen auf einem Tisch

Bananen

Bananen sind voller Kalium und leicht für Katzen zu kauen. Am besten brichst du ein Stück ab für dein Tier ab und isst den Rest dann selber. Gib ihr nicht zu viel davon, da der Zucker in der Frucht nicht sehr gesund ist. Manchmal ist ein Stückchen aber vollkommen in Ordnung.

Melone

Wassermelone, Cantaloupe und Honigmelonen sind alles nahrhafte Snacks, die deine Katze liebt. Sie sind reicht an Antioxidantien und verschiedenen anderen Vitaminen und Mineralien. Du schneidest die Melone am besten und servierst sie ohne die Schale.

Erbsen

Erbsen sind ebenfalls ein perfekter Snack zwischendurch. Sie enthalten Vitamin A und C und werden oft als Zutat in Katzenfutter verwendet. Wenn deine Katze sie mag, serviere sie gefroren oder gedämpft ohne Gewürz.

Heidelbeeren

Heidelbeeren sind reich an Antioxidantien sowie Vitamine A und C, also sehr gesund und nahrhaft. Sie sind wie Erbsen ebenfalls Teil des kommerziellen Katzenfutters. Bissgroß und lecker – ein super Snack.

Kürbis

Kürbis aus der Dose ist besonders für Katzen empfehlenswert, die Magen-Darm-Probleme haben. Er hilft dem Haustier, den Rest seines Essens zu verdauen. Achte darauf, dass der Kürbis pur ist, keine Kürbiskuchenfüllung. Sonst könnte deine Katze krank werden.

Isst deine Katze gerne diese gesunden Snacks? Erzähle es uns doch gerne hier in einem Kommentar.

Du suchst noch nach einfachen Rezepten für Katzenleckerlis? Dann haben wir für dich ein tolles. Wenn du dich bei uns registriert hast, erhältst du direkt das Dokument zum Download.

0 Kommentare