Katze hat keinen Appetit? Das ist zu tun


Wenn Katzen auf einmal nicht ihr Futter anrühren, kann das für den Tierhalter ein echter Schock sein. Das heißt aber nicht direkt, dass du in Panik geraten musst. Appetitlosigkeit kann viele Ursachen haben, einige davon auch harmlos. Welche das sind und was du tun kannst, erfährst du hier.

Braun-Weiße Katze liegt auf einem Stein

Katzenfutter

Katzen sind Gewohnheitstiere, daher kann schon eine kleine Veränderung ihr Essverhalten ändern. Wenn du also von heut auf morgen auf ein anderes Futter umstellst, kann es häufig sein, dass dein Tier einfach die Nahrung verweigert. Deine Katze muss sich erst langsam an den neuen Napf gewöhnen. Ein Trick ist, das neue Futter mit dem alten zu vermischen. 

Nach und nach kannst du den Anteil des neuen Futters erhöhen. Leider durchschauen manche Katzen diesen Trick aber. Wenn du trotzdem auf das neue Futter umstellen willst, setze deine Katze erst einmal auf Diät und gib ihr keine Leckerlis. Sollte das Essen unangetastet bleiben, räume es weg. Irgendwann wird deine Katze aber wieder hungrig sein und das Futter essen.

Futtermittelunverträglichkeit/ Allergie

Eine Futtermittelunverträglichkeit bzw. Allergie kann ganz plötzlich auftreten. Auf einmal frisst deine Katze ihr geliebtes Futter nicht mehr. In diesem Fall solltest du anderes Futter kaufen, z.B. hypoallergenes Katzenfutter, spezielles Diätfutter oder Futter aus eigener Herstellung. Um jedoch herauszufinden, welche Stoffe speziell problematisch sind, solltest du einen Tierarzt konsultieren.

Andere Futterquellen

Wenn du eine Freigängerkatze hast, kann es sein, dass sie Snacks von den Nachbarn bekommt oder sich selbst versorgt durch tote Mäuse. Auch herumliegende Essensreste können deine Katze anziehen und sie früher satt machen. Erkundige dich auf jeden Fall bei den Nachbarn, ob sie deiner Katze regelmäßig etwas zu essen geben.

Ungewohnte Umgebung

Nach einem Umzug kann es sein, dass deine Mieze die ersten Tage nicht gut frisst. Sorge nach dem Umzugsstress wieder dafür, dass die Katze sich sicher und wohl fühlt. Dann kommt der Appetit ganz von alleine zurück. Auch wenn deine Katze kurzfristig woanders wohnen muss, kann das ihren Appetit beeinflussen. Hier kann der gewohnte Schlafplatz oder Spielzeug helfen.

Deine Samtpfote kann auch streiken, wenn der Napf woanders oder die Unterlage am Futterplatz nicht mehr wie gewohnt da ist. Es reicht schon, wenn sich Farbe, Größe oder Rutschfestigkeit geändert haben. Auch ein Putzmittel kann das Essverhalten verändern. Teste, ob es an diesen Sachen liegt.

Stress und weitere psychische Ursachen

Hormone, Rolligkeit, Stress mit anderen Tieren oder sogar ein neues Familienmitglied können dazu führen, dass deine Katze nicht mehr frisst. Die Katze kann sich bedroht fühlen und findet keine Ruhe mehr zum Fressen. Auch ein schlechtes Erlebnis kann die Katze vom Essen abhalten. Sorge dann dafür, dass sie es schnell wieder vergisst. Ermögliche ihr Ruhe und einen Ort zum Zurückziehen. Du solltest ihr auch Aufmerksamkeit schenken und viele Streicheleinheiten. Ein paar Leckerlis können auch dabei helfen, dass die Katze bald wieder Appetit bekommt.

Physische Ursachen

Krankheiten, Medikamente, Vergiftungen oder Würmer beeinflussen auch den Appetit. Hier müsstest du zum Tierarzt, um die Ursache festzumachen. Alte Katzen haben oftmals Probleme mit dem Essen, da das Fressen anstrengender wird. Der Geruchs- und Geschmackssinn lässt nach und potenzielle Zahnprobleme können das Essen erschweren. In dem Fall kannst du deinem Liebling mehrere kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt anbieten. Wasser oder eine erwärmte Mahlzeit kann die Nahrungsaufnahme zusätzlich erleichtern.

Grundsätzlich gilt: Wenn deine Katze nach spätestens 24 Stunden nichts gegessen hat, solltest du zum Tierarzt. Das gilt auch für das Trinken. Bei folgenden Symptomen solltest du alarmiert sein:

Kleine Tipps, die schon helfen können

Der Napf für das Futter sollte nicht zu klein sein, das stört sonst beim Fressen. Gib deiner Katze auch die Ruhe zum Essen. Trockenfutter kann manchmal besser sein als Nassfutter, da es länger seinen Geschmack behält. Außerdem sollte das Katzenklo entfernt vom Napf stehen, am besten in unterschiedlichen Räumen.

Hat deine Katze keinen Appetit? Erzähle uns doch gerne hier in einem Kommentar von deinen Erfahrungen.

Du suchst noch nach einfachen Rezepten für Katzenleckerlis? Dann haben wir für dich ein tolles. Wenn du dich bei uns registriert hast, erhältst du direkt das Dokument zum Download.