4 steuerlich absetzbare Haustierkosten

Mann frisiert weißen Hund

Das Halten eines Hundes oder einer Katze ist teuer. Die meisten Kosten sind jedoch steuerlich leider nicht absetzbar. Trotzdem gibt es einige Ausnahmen. Wir erklären dir hier, welche.

1. Tierhalterhaftpflichtversicherung

Die Haftpflichtbeiträge für deinen Hund oder deine Katze kannst du komplett als Sonderausgaben absetzen. Du führst sie als Teil deiner privaten Versicherungen auf. Wenn du ein Versicherungspaket besitzt, das aus mehreren Versicherungen für dein Haustier besteht, kannst du nur die Tierhalterhaftpflichtversicherung steuerlich geltend machen.

2. Urlaubsversorgung durch Dritte

Wenn du verreist bist und ein Dritter kümmert sich um dein Tier, kannst du dies als haushaltsnahe Dienstleistung absetzen. Voraussetzung hierbei ist, dass dein Haustier in deinen vier Wänden versorgt wird. Beachte, dass du nur die Fahrt- und Arbeitskosten in die Steuererklärung eintragen kannst. Unter Arbeitskosten versteht man alle Tätigkeiten, die normalerweise von dir ausgeführt werden. Auch Kosten, die durch das Füttern, die Fellpflege, das Ausführen und die sonstige Beschäftigung des Tieres entstehen, sind absetzbar. Das Futter selbst und andere Materialien können jedoch nicht geltend gemacht werden.

3. Arbeitstiere

Eine steuerliche Besonderheit sind zur Leistung von Arbeit eingesetzte Tiere, wie z. B. Blindenhunde. Solltest du auf die Hilfe eines Blindenhundes angewiesen sein, kannst du alle Haltungsausgaben als Werbungskosten absetzen. Dazu zählen unter anderem die Kosten für Tiernahrung, Zubehör und Tierarztrechnungen. Wichtig ist, dass du alle Ausgaben in der Steuererklärung genau angibst. Arbeitshunde sind in diesem Fall zudem von der Hundesteuer befreit.

4. Tierfriseur

Nur in Ausnahmefällen ist die Rechnung vom Tierfriseur absetzbar. Du kannst sie dann als haushaltsnahe Dienstleistung absetzen, wenn der Friseur in deinen eigenen vier Wänden seine Leistung ausübt. Gehst du mit deinem Haustier jedoch in einen Friseursalon, kannst du die Rechnung leider nicht absetzen.

Nicht von der Steuer absetzbar sind Tierarztkosten und die Hundesteuer.

Diese Artikel können dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar