3 wertvolle Nahrungsergänzungsmittel für deinen Hund

Wenn du deinem Hund Alleinfutter verabreichst, sollten normalerweise alle wichtigen Nährstoffe darin enthalten sein. Doch manchmal braucht dein kleiner Freund ein paar Nahrungsergänzungsmittel, besonders im Winter oder generell bei Krankheiten. Sie können ihn mit mehr Mineralien und Spurenelementen versorgen. Wir präsentieren dir hier 3 wertvolle Nahrungsergänzungsmittel, die es in sich haben und vielfältig eingesetzt werden können.

Braun-weißer Hund im Winter

1. Bierhefe

Bierhefe entsteht als Abfallprodukt bei der Bierherstellung. Sie besitzt sehr viele wertvolle Inhaltsstoffe:

  • Vitamin B
  • Spurenelemente
  • Mineralstoffe
  • Aminosäuren (essentielle und nicht-essentielle)
  • Antioxidantien

Bierhefe ist sehr gut verträglich für deinen Vierbeiner. Das Zusammenspiel der Inhaltsstoffe führt dazu, dass Muskeln und Organe sowie das Nerven- und Immunsystem gestärkt und geschützt werden. Bierhefe ist anwendbar bei:

  • Haut- und Fellproblemen
  • Flechten, Ausschläge oder Ekzeme
  • Diabetes
  • Magen-Darm-Beschwerden
  • Leberproblemen

Generell stärkt Bierhefe Fell, Knochen und Nägel und senkt den Cholesterinspiegel. Du kannst also deinem Hund besonders beim Fellwechsel etwas davon geben. Entweder du mischst sie dem Nass- oder Trockenfutter bei, oder greifst auf Flocken- oder Tablettenform zurück. Als normale Dosis wird eine tägliche Gabe von 5 mg (1 Teelöffel) empfohlen. Die folgenden Angaben in Abhängigkeit vom Hundegewicht sollen lediglich als Orientierung dienen:

5 – 10 kg1 g/ Tag
11 – 25 kg1,5 g/ Tag
26 – 45 kg2 g/ Tag

2. Seealgenmehl

Seealgenmehl ist vor allem reich an Jod und wird aus Meeresalgen gewonnen. Zudem enthält es Kalium, Natrium, verschiedene Aminosäuren und die Vitamine A, B, C und E. Es hat einen positiven Einfluss auf den gesamten Stoffwechsel und noch mehr:

  • Unterstützung der natürlichen Pigmentierung des Fells
  • Glänzendes und dichtes Haarkleid
  • Vorbeugung Zahnstein
  • Positive Auswirkung auf Verdauung

Auch bei BARF ist Seealgenmehl essentiell. Hier bekommen die Tiere nicht die Schilddrüse anderer Tiere zu fressen, die normalerweise den höchsten Jodanteil aufweist. Deswegen sollte Seealgenmehl ergänzt werden, um Jodmangel vorzubeugen. Hunde, die an einer Überfunktion der Schilddrüse leiden, sollten das Seealgenmehl nicht, oder nur nach Rücksprache mit dem Tierarzt, bekommen.

Allgemein ist die richtige Dosierung sehr wichtig, damit dein Hund nicht zu viel Jod bekommt. Die durchschnittliche Fütterungsempfehlung beträgt:

5 – 10 kg2,5 g1/2 Teelöffel
11 – 25 kg3-4 g2/3 Teelöffel
26 – 45 kg5 g1 Teelöffel

Du kannst das Pulver ganz einfach über das frische Futter streuen oder es damit vermischen. Beachte: Seealgenmehl ist ein Naturprodukt, welches nicht unbegrenzt haltbar ist. Frisches Pulver ist im Durchschnitt ein Jahr lang haltbar. Verschließe die Dose nach dem Öffnen wieder gut und bewahre sie an einem dunklen und kühlen Ort auf.

3. Grünlippmuschelpulver

Die Grünlippmuschel kommt hauptsächlich in Neuseeland vor und besitzt wertvolle Inhaltsstoffe. Grünlippmuschelpulver enthält hochwertige Eiweiße, körpereigene Glykosaminoglykane, essentielle Omega-3-Fettsäuren, Antioxidantien sowie die Mineralstoffe und Spurenelemente Kalium, Kalzium, Magnesium, Natrium sowie Silizium. Es hilft bei:

  • Arthrose
  • Angezüchteter Gelenküberlastung/ Gelenkproblematik
  • Hoher körperlicher Aktivität des Hundes
  • Schwergewichtigen Hunden
  • Schnellwüchsigkeit junger Hunde

Auch hier ist die Dosierung individuell einzusetzen. Es empfiehlt sich eine Portion zwischen 1 und 1,5 g über drei Monate, abhängig vom Gesundheitszustand, der Größe, dem Gewicht und dem Alter des Hundes. Achte beim Kauf darauf, dass es sich um ein 100 % Naturprodukt handelt, das ausschließlich aus dem Konzentrat von Grünlippmuscheln besteht. Sie sollten gefriergetrocknet sein, da ihnen ansonsten wertvolle Wirkstoffe fehlen.

Wenn du dir unsicher bezüglich der Dosierung der Nahrungsergänzungsmittel bist, sprich am besten mit deinem Tierarzt darüber.

Deutsche Hundehalter achten besonders auf Inhaltsstoffe beim Futter. Das zeigt unsere Umfrage, deren Ergebnisse in folgender Infografik übersichtlich präsentiert werden.

Infografik Hundefutter

Du suchst noch nach einfachen Rezepten für Hundeleckerlis? Dann haben wir für dich ein tolles. Es ist für Allergiker geeignet. Wenn du dich bei uns registriert hast, erhältst du direkt das Dokument zum Download.